Zertifizierung für mehr Transparenz bei Islandpferdebetrieben

26.02.15 von Charlotte Erdmann

Bad Salzdetfurth, 26.02.15 - Der Islandpferde-Reiter- und Züchterverband Deutschland (IPZV) e.V. hat zum Jahresbeginn eine neue Qualitätsoffensive für Pferdebetriebe im Islandpferdebereich gestartet. Mit einer Zertifizierung als IPZV-geprüfter Betrieb können Kunden und Hofbesucher die Angebote schneller erkennen und die Qualität des Angebots wird gesichert. Rassegerecht nach bundeseinheitlichen Standards zertifizieren lassen kann sich ab sofort jeder Islandpferdebetrieb.

Mit dem neu eingeführten Zertifizierungsverfahren strebt der IPZV eine bundesweit einheitliche Qualitätssicherung von Pferdebetrieben an. Hierfür entwickelte der Verband spezielle Kriterien für Pferdebetriebe. Ausgehend von der rassegerechten Pferdehaltung, die nach den Regeln des Tierschutzes und der artgemäßen Haltung der Islandpferde von Prüfern des IPZV zur Zertifizierung begutachtet wird, können weitere Schwerpunkte wie Pensionspferde, Reitschule, Zuchtbetrieb durch die Zertifizierung hervorgehoben werden. Die jeweiligen Module orientieren sich an den entsprechenden Modulen der FN, wurden vom IPZV aber speziell auf die Bedürfnisse von Islandpferden und deren Reiter ausgerichtet. Besucher und Kunden der Höfen erhalten so durch die Zertifizierung eine Orientierung.

Als einer der ersten Betriebe wurden die Islandpferde vom Isselstein in Mettmann zertifiziert. Sabine Schum, Leiterin des Betriebes vom Isselstein, konnte ihr Gestüt mit IPZV-geprüfter Pensionspferdehaltung und Zuchtstätte mit vier Sternen zertifizieren lassen. Sie freut sich: „Wir bieten eine artgerechte Haltung im Offenstall in kleinen Gruppen und züchten selbst. Da lag es für uns nahe, die Zertifizierung des IPZV durchführen zu lassen, um Besuchern und Gästen zu zeigen, dass die Qualität unserer Haltung stimmt.“ 

Die Islandpferde vom Isselstein bekamen nach der mehrstündigen Prüfung anhand der neu erstellten Unterlagen des IPZV-Ressorts Breitensport ganze 4 Sterne und das dazu passende individuell erstellte Schild. Darauf sind neben der Kennzeichnung als Pensionsbetrieb die aus dem IPZV-Adressbuch bekannten Symbole für Zuchtstätte und Robusthaltung dargestellt. Jeder vom IPZV zertifizierte Betrieb hat die Möglichkeit, bis zu drei Schwerpunkte auf dem Betriebsschild zu präsentieren.

Sabine Schum ist neben der Pensionspferdehaltung ihre kleine, private Zucht besonders wichtig. Die Islandpferde vom Isselstein sind gesunde und somit langlebige, im alten Rassetyp stehende Isländer, die sich durch ein korrektes, kompaktes Gebäude, gute Gangveranlagung, vielfältige Einsatzmöglichkeiten, einen unabhängigen, aber aufgeschlossenen Charakter und einen klaren Kopf auszeichnen. „Wir züchten Pferde, die ich selbst gerne reiten möchte, die ich gut im Reitunterricht einsetzen und auch guten Gewissens zum Verkauf anbieten kann.“ erklärt Sabine Schum ihr Zuchtziel.

Für die Zertifizierung kann sich jeder Betrieb mit Islandpferden anmelden. Die Erstzertifizierung kostet 100 Euro und gilt für die Dauer von drei Jahren. Bei einer Zertifizierung im Jahr 2015 findet die Folgezertifizierung im Jahr 2018 statt. Sie ist unentgeltlich. Zusätzlich wird eine jährliche Referenzierungsgebühr in Höhe von 150 Euro erhoben. Mit der neuen Zertifizierung des IPZV können Einsteller, Reitschüler, Besucher oder Käufer schnell und einfach das Angebot und die Qualität der geprüften Betriebe einschätzen und vergleichen.

 

Die Bilder sind zum Abdruck freigegeben. Copyright: IPZV e.V.

Weitere Informationen zum Islandpferd und den IPZV e.V. können Sie unserer Pressemappe entnehmen

 

Über den IPZV e.V.

Der Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e.V. Deutschland, kurz IPZV e.V., ist der mitgliederstärkste Verband aller europäischen und überseeischen Islandpferdeverbände. Geführt vom Präsidenten Karl Zingsheim hat der Verband derzeit rund 25.000 Mitglieder, die in zwölf Landesverbänden und deren 140 örtlichen Reitvereinen (Tendenz steigend) organisiert sind. Diese Mitglieder erfreuen sich an einem Potential von nahezu 60.000 Islandpferden.

 

Ihre Ansprechpartnerin beim IPZV e.V.

Pressestelle
Charlotte Erdmann
An der Lamme 3
31162 Bad Salzdetfurth

Telefon +49 - (0) 30 / 39 03 93 03
Telefax +49 - (0) 30 / 39 03 93 04


Zurück