Ein Hauch von Island in Aegidienberg

19.08.14 von Charlotte Erdmann

Bad Salzdetfurth, 19.8.2014 - Am kommenden Wochenende, 21. bis 24.8.2014, kommen Freunde der Vulkaninsel Island und deren Pferde in Bad Honnef voll auf ihre Kosten. Denn dann finden im Gangpferdezentrum Aegidienberg die 2. Deutschen Gæðingakeppni Meisterschaften (GKM) statt. Rund 150 Teilnehmer aus dem In- und Ausland sind mit am Start und wollen das beste „Gæðingur“ finden – das „wahre, isländische“ Pferd, das durch seine fünf Gangarten so einzigartig ist. Neben den sportlichen Prüfungen werden auch Fohlen beurteilt, schnelle Rennen im Speedpass geritten und außerdem erwartet die Gäste ein isländischer Gourmetabend, Kamelreiten und vieles mehr.
 
Das Gangpferdezentrum Aegidienberg, betrieben von Walter und Marlies Feldmann, ist im Umland von Bonn für seine ganz besonderen Pferderassen bekannt. Denn Familie Feldmann züchtet nicht nur die für ihre fünf Gangarten bekannten Islandpferde, sondern auch die eigene Rasse „Aegidienberger" sowie American Saddlebreds. Allen Pferderassen, die in Bad Honnef am kommenden Wochenende den interessierten Zuschauern vorgestellt werden, sind ihre zusätzlichen Gangarten neben Schritt, Trab und Galopp gemein. Die drei Rassen beherrschen daneben den angeborenen schwebe- und erschütterungsfreien Tölt. Bei den American Saddlebreds heißen diese Gangarten Slow Gait (langsamer Tölt) und Rack (schneller Tölt). Fünfgängige Islandpferde und Aegidienberger lassen sich außerdem noch im schnellen Rennpass reiten.
 
Vom 21.8. bis 24.8.2014 stehen vor allem die Islandpferde im Mittelpunkt. Denn die ausdrucksstarken Kleinpferde mit einem maximalen Stockmaß von 1,45m präsentieren auf den 2. Deutschen Gæðingakeppni Meisterschaften in alter isländischer Tradition ihre fünf Gangarten. Beim „Gæðingakeppni“ geht es den Richtern vor allem um den Charakter, Gehwillen und Vorwärtsimpuls des Pferdes. Schnelle Rennpass-Vorführungen und Tölt in Perfektion werden deshalb auf den 2. Deutschen Gæðingakeppni Meisterschaften zu sehen sein. In A-Flokkur-Prüfungen für Fünfgänger und B-Flokkur für Viergänger zeigen die Kleinpferde ihr Können. „Zusätzlich haben wir eine „C“-Flokkur eingerichtet, um auch Freizeitreitern die Teilnahme zu ermöglichen,“ beschreibt Walter Feldmann die besonderen Prüfungen der GKM. In dieser Prüfungsklasse wird der Tölt vorgestellt und die Reiter müssen sich nicht mit den zum Teil eigens aus Island angereisten Profis messen.



„Wir holen Island einfach nach Aegidienberg.“ erläutert Gastgeber Walter Feldmann die Highlights des Wochenendes. „Die Zuschauer können sich zusätzlich den sportlichen Vorführungen auf unser großteils isländisch ausgerichtetes Rahmenprogramm freuen. Neben einem isländischen Gourmetabend mit Livemusik am Samstag Abend stellen wir auch die besten deutschen Zuchtpferde unter den Islandpferden vor. Außerdem zeigen wir eine Freiheitsdressur und ein American Saddlebred Schaubild.“ Das ganze Wochenende gastiert zusätzlich das Kamelparadies im Gangpferdezentrum, sodass auch Kamelreiten möglich ist. „Und am Samstag Nachmittag ist der deutsche Porscheclub, bei dem mein Vater Gründungsmitglied war, mit zehn alten Wagen zu Gast.“ so Walter Feldmann weiter. Sonntag, den 24.8.2014, finden dann die Finals sowie das rasante Speedpass-Rennen statt. Der genaue Zeitplan ist unter http://gkm-2014.de/de/zeitplan zu finden.
 
Die 2. Deutschen Gæðingakeppni Meisterschaften finden vom 21. bis 24.8.2014 in Aegidienberg, Peter-Staffel-Str. 20, Bad Honnef, statt. Zuschauer und Interessierte sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. 

Weitere Informationen zum Gæðingakeppni, dem Gangpferdezentrum Aegidienberg und mehr finden Sie unter http://gkm-2014.de/

 

 

Die Bilder sind zum Abdruck freigegeben.
Copyright:
Bild W. Feldmann: Von Ulrich Neddens
BU-Vorschlag: Walter Feldmann züchtet in Aegidienberg drei Gangpferde-Rassen

Bild Panorama Aegidienberg: Von Alexa Maxrath

BU-Vorschlag: Auf der Ovalbahn im Gangpferdezentrum Aegidienberg werden die sportlichen Prüfungen ausgetragen

Weitere Informationen zum Islandpferd und den IPZV e.V. können Sie unserer Pressemappe entnehmen.

 

Über das Gangpferdezentrum Aegidienberg

In Aegidienberg bei Bad Honnef entstand bereits in den 1960er Jahren eines der ersten Islandpferdegestüte Deutschlands. Bis heute sind Zucht und Ausbildung von Islandpferden ein Schwerpunkt des unter Leitung von Walter und Marlies Feldmann stehenden Gestüts. Daneben widmet sich das Gangpferdezentrum auch anderen Rassen und deren Zucht, u.a. Pasos und American Saddlebreds. Mit dem „Aegidienberger“ wurde eine neue, seit 1994 anerkannte Rasse töltender Pferde geschaffen, die den Namen des Gestüts trägt.


Ihr Ansprechpartner beim Gangpferdezentrum Aegidienberg

Walter Feldmann
Telefon +49 2224-89637
Mail: wf@gangpferdezentrum.de 

Über den IPZV e.V.

Der Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e.V. Deutschland, kurz IPZV e.V., ist der mitgliederstärkste Verband aller europäischen und überseeischen Islandpferdeverbände. Geführt vom Präsidenten Karl Zingsheim hat der Verband derzeit rund 25.000 Mitglieder, die in zwölf Landesverbänden und deren 140 örtlichen Reitvereinen (Tendenz steigend) organisiert sind. Diese Mitglieder erfreuen sich an einem Potential von nahezu 60.000 Islandpferden.
 

Ihre Ansprechpartnerin beim IPZV e.V.

Pressestelle
Charlotte Erdmann
An der Lamme 3

31162 Bad Salzdetfurth

Telefon +49 - (0) 30 / 39 03 93 03
Telefax +49 - (0) 30 / 39 03 93 04


Zurück