WM: Resultate T2 VE

11.08.17 von Svenja Braun

Weiter ging es nun nach der Mittagspause mit unserer letzten deutschen Paarung aus Frauke Schenzel und Gustur vom Kronshof. Mit seiner starken Ausstrahlung füllte der geschmeidige Rappe die Bahn aus und zeigte drei von Fluss und Lockerheit geprägte Aufgabenteile. Mit einer Endpunktzahl von 7,13 verließen die beiden unter dem Jubel der deutschen Fans die Bahn. Herzlichen Glückwunsch!

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause für das deutsche Team sind nun Brynja Sophie Arnason und Skuggi frá Hofi an der Reihe gewesen, ihre T2-Prüfung zu absolvieren. Begleitet vom Sonnenschein meisterten sie alle drei Aufgabenteile mit viel Fluss, Energie und Ausstrahlung. Diese harmonische und gleichmäßige Vorstellung führte schlussendlich zu großartigen 7,03 Punkten, womit sie momentan auf dem 6. Platz im Gesamtklassement liegt. Toll gemacht, ihr beiden! Jubel bei Team Germany!

 

Keine Zeit zum Luftholen für die deutschen Fans und Teammitglieder - das nächste Paar, bestehend aus Jolly Schrenk und Glæsir von Gut Wertheim, folgte sogleich. Gut aufgelegt und strahlend ritten die beiden ein und legten gleich mit ihrer energievollen Darbietung los. Einmal mehr stellte der imposante Hengst seine Töltqualität unter Beweis, sowohl mit als auch ohne Zügel strahlten die beiden große Souveränität und Spaß aus, was das Publikum zum Brodeln brachte und am Ende zu wahnsinnig starken 8,43 Punkten führte! Somit führen die beiden momentan das Klassement an, nur drei Hundertstel vor Johanna und Fönix. Ein toller Start in den Tag für Team Germany!

 

Auch Lea Brill und ihr Kolgrímur vom Neddernhof haben nun bereits an diesem Morgen ihren T2-Auftritt hinter sich. Nach zwei vielversprechenden ersten Aufgabenteilen, schlich sich leider beim Zügelüberstreichen immer wieder eine leichte Rolle ein, weshalb sie nicht an ihre Vorleistungen anknüpfen konnten. Schade für die beiden! 

 

Heute geht es für Deutschland Schlag auf Schlag. Kurz nach Lisa betraten Johanna Tryggvason und ihr Fönix die Bahn. Wie schon die Paarung zuvor wurden sie vom stark vertretenen deutschen Publikum lautstark begrüßt. Mit Dynamik und viel Fluss durchliefen die beiden ein starkes Programm, bewiesen einmal mehr ihre tolle Bindung und Fönix konnte mit seinen exaltierten Bewegungen nicht nur den deutschen Block beeindrucken. Ihre gleichmäßige und leichte Performance belohnten die Richter mit einer Endnote von grandiosen 8,4 Punkten! Team Deutschland jubelt!

 

Nachdem sie die letzten Jahre ihre Töltpreisfähigkeiten gezeigt hatten, sind Lisa und Bassi nun wieder zurück in der T2. Bassi präsentierte sich in gewohnt schöner Form und absolvierte die ersten beiden Aufgabenteile mit viel Gleichmaß, welches sie bis auf eine einzige kleine Rolle im Zügelüberstreichen behielten. Am Ende erreichte diese deutsche Paarung 6,77 Punkte, ein schöner Einstieg in diesen Freitag!

 

 

Guten Morgen vom WM-Gelände in den Niederlanden!

Mit Spannung erwarten wir heute die Vorentscheidung in der T2. Sie wird um 9 Uhr (8.45 Uhr Vorpferd) beginnen und für Deutschland sind einige Hoffnungsträger in der Bahn - sowohl für die Einzelentscheidungen als auch um wichtige Punkte in den Kombinationswertungen zu sammeln.

Freuen dürfen wir uns auf:

BLOCK 1

9.04 Uhr - Lisa Drath - Bassi frá Efri-Fitjum

9.10 Uhr - Johanna Tryggvason - Fönix frá Syðra-Holti

9.20 Uhr - Lea Brill - Kolgrímur vom Neddernhof

9.24 Uhr - Jolly Schrenk - Glæsir von Gut Wertheim

BLOCK 3

11.35 Uhr - Brynja Sophie Arnason - Skuggi frá Hofi I

BLOCK 4

13.00 Uhr - Frauke Schenzel - Gustur vom Kronshof

Zurück