Das Turnier mit der speziellen Note - Die Handorfer Islandpferdetage 2017

02.05.17 von Bärbel Eckert

Es waren wieder tolle drei Tage in der Halle des Pferdestammbuches im Münsterland. Volle Ränge bei dem exzellenten Samstagabend-Programm, gute Ritte in den verschiedenen Leistungsklassen, ein erfreuliches großes Starterfeld bei den Materialprüfungen und durchweg begeisterte Besucher – egal ob Fachleute oder interessierte Zuschauer.. Die verantwortlichen des IPZV Münsterland und die des Stammbuchs sind mittlerweile ein eingespieltes Team, das wieder ein optimal vorbereitetes Turnier hingelegt hat: sei es die Logistik von Boxen für 65 Pferde zu bewältigen, die Verpflegung durch das Jugendcafé oder aber den Anreisenden schon am Donnerstag den Paddockplatz und die fertig „eingerichtete“ Halle zur Verfügung zu stellen.

Die Kommentare der Teilnehmer sprachen dann auch für sich: „Oh wie schön“, „super Stimmung“, „tolle Orga“, „endlich wieder in Handorf“,  schallte es am Freitagmorgen durch die Halle.

Die Teilnehmer nehmen teils lange Wege in Kauf, um sich und/ oder ihre Pferde in Handorf zu präsentieren; sie kamen unter anderem aus Passau, Bonn, Hamburg oder den Niederlanden. Dass wir mit unserem „Traditionsturnier“ weiterhin neue Wege gehen möchten, zeigte allen Besuchern die große Stellwand in der Galerie. Dort stellten wir unser Bauvorhaben einer Oval- und Passbahn auf dem Gelände des Pferdestammbuchs vor und baten um Anregungen und Wünsche der Mitglieder. Offenheit und Basisdemokratie sind die Stichworte.

Von Sportwartin Beatrix Gippert

Zurück