Internationaler Videowettbewerb für Junge Reiter

26.04.17 von Bärbel Eckert

Zum 2. Mal schreibt das FEIF Youth comittee  für alle jugendliche Reiter aus den FEIF Nationen einen Videowettbewerb aus. Auf der letzten WM in Herning durften wir das Siegervideo aus Deutschland auf der Großbildleinwand bewundern, und auch diesmal sind wieder alle deutschen Jugendlichen aufgerufen daran teilzunehmen.

Das Motto ist „Power is….“ -   beendet den Satz und lasst Eurer Fantasie freien Lauf.

Das Videoteam besteht aus 4-6 jugendlichen Mitgliedern, bis max. 21 Jahre. Darin muss mindestens ein Islandpferd eine Rolle spielen, Anzahl nach oben offen… und mindestens die Hälfte des Teams sollte aus Darstellern bestehen. Alles andere – Schauplatz, Story, Musik liegt frei in den Händen des Teams. Jedes Teammitglied sollte eine klar definierte Position in dem Werk haben.

Da der Siegerfilm einem internationalen Publikum gezeigt wird, sollte alles Gesprochene in Englisch und die Dialoge auf ein Minimum reduziert sein.

Die Länge des Films erstreckt sich über mindestens 3 und nicht länger als 5 Minuten , und sollte You Tube, o.ä., tauglich sein. Außerdem muss er einen Titel und einen Nachspann haben, mit  Datum, Darstellern etc.. wie es ein echter Film auch hat. Wichtig- eine Veröffentlichung  in allen Medien darf erst Ende August erfolgen, es muss ungelistet bleiben!!

Anmeldeschluss ist der 31.05.2017, den Link zum Film mit dem ausgefüllten Anmeldungsformular schickt ihr zu youth@feif.org. Die Anmeldung, sowie weitere Informationen,  findet Ihr auf der IPZV Homepage auf der Jugendseite.

Eine internationale Jury wählt das Siegervideo aus, welches dann auf der WM in Holland  gezeigt wird, so es die Technik zuläßt.

Eine Bitte an die Eltern und Trainer..

Der Film sollte von den Jugendlichen in Eigenregie entstehen. Mehr als eine Videokamera oder ein Handy, sowie basic software auf dem Computer sind nicht nötig. Professionelle Hilfe oder Studio Aufnahmen sind nicht erwünscht, die Kosten sollten auf ein Minimum reduziert sein.

Bei allen Darstellern die reiten, besteht Helmpflicht.

Ich wünsche allen Filmteams viel Erfolg, good luck

Heike Grundei/Jugendressort

Zurück