SAGA-Wanderritt mit Suchtfaktor

09.11.16 von Bärbel Eckert

Herbst 2016: Es war soweit. Wie jedes Jahr trafen sich Islandpferdereiter um mit Dieter Becker, IPZV-Ausbilder und selbst begeistertem Wanderreiter unbekannte Landschaften zu entdecken. 12 Reiter von Duisburg bis Lothringen machten sich auf, um die schöne Landschaft der Mittelvogesen zu genießen. Hierbei erwies sich unser Rittführer als echter „Pfadfinder“, so dass uns bei manchen Bergstrecken der Schweiß auf der Stirn stand.

Aber unseren Islandpferden machte das gar nichts aus und so wurden wir mit traumhaften Ausblicken auf den Donon (Quelle der Saar), das Rheintal bis zum Schwarzwald und idyllische Vogesenörtchen belohnt.

Perfekt organisiert war auch unsere Verpflegung und Rittbegleitung. Täglich trafen wir unsere „Marketenderin“ Sonja Meimeth und bei Ankunft am Pausenplatz warteten bereits französische Spezialitäten und deftige Hausmannskost auf frisch gedecktem Tisch.

A propos Tisch: Das jeweils von Dieter vororganisierte Abendessen war sensationell gut. Vom gediegenen Essen a la carte über die Vogesenspezialität Baeckeofen bis zum „Bügeleisenfleisch“ war alles dabei.

Diese kulinarische Reise zusammen in einer wunderschönen Landschaft mit aufregenden Wegen machen die vom Grenzlandhof organisierten Ritte einzigartig für mich.

Das Ziel 2017 ist bereits ausgesucht: Die Hochvogesen. Wer Interesse hat kann sich einfach bei Dieter unter grenzlandhof@saga-reitschulen.de erkundigen.

Christine Hollmann

Zurück