Deutscher Bundeskader Junger Reiter (KJR)

Der Kader Junger Reiter ist das Herzstück der Nachwuchsförderung des IPZV für den nationalen und internationalen Spitzensport. Die Berufung neuer Mitglieder (Alter zwischen ca. 14 und 21 Jahren) erfolgt traditionell am Finaltag der DJIM auf Grundlage der sportlichen Erfolge seit dem 01. September des Vorjahres (konstante Leistungen
im LK 1-Bereich oder vergleichbare Leistungen in den Passdisziplinen). Aufgrund besonderer Leistungen kann die Bundestrainerin neue Kadermitglieder auch noch zu einem späteren Zeitpunkt berufen. Hauptkriterium ist neben einwandfreiem Horsemanship, der charakterlichen Eignung sowie dem Teamgeist der Reiterin bzw. des Reiters vor allem die Leistungsperspektive der Pferd/Reiter-Kombination. Auch außergewöhnlich schönes, stilvolles Reiten oder ein besonderes soziales Engagement kann zur Aufnahme in den Kader führen, obwohl die geforderten Punkte nicht erreicht wurden. Die Entscheidung liegt ausschließlich bei dem zuständigen Sichtungsausschuss, ein Anspruch auf die Kadermitgliedschaft besteht nicht.

Kaderangehörige müssen die Rahmenvereinbarungen zur Kaderberufung unterzeichnen und damit anerkennen.
Sportliches, reiterliches oder charakterliches Fehlverhalten sowie mangelnde Leistungsbereitschaft oder auch fehlende aktive Team-Mitarbeit kann in Ausnahmefällen zum Ausschluss aus dem Kader führen. Ebenso führen ein langfristiger Leistungsabfall oder ein Ausfallen des Kaderpferdes (z.B. durch Krankheit oder Verkauf) zum Ausscheiden aus dem Kader, außer es steht ein anderes Pferd mit entsprechenden Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung. Mit der Vollendung des 22. Lebensjahrs scheiden die Reiterinnen bzw. Reiter aus dem Kader Junger Reiter aus. Mitglieder des Kaders Junger Reiter können gleichzeitig auch in den Bundeskader berufen sein und an den Veranstaltungen
beider Kader aktiv teilnehmen.

Der Kader Junger Reiter wurde im Jahr 2000 von Elisabeth Berger ins Leben gerufen und von ihr als erste
Bundestrainerin betreut. Seit 2012 hat Suzan Beuk dieses Amt inne. Die großartigen Erfolge der Jungen Reiter des IPZV auf den internationalen Spitzenturnieren der letzten Jahre belegen eindrucksvoll die Effizienz dieser Fördermaßnahme, die inzwischen auch anderen Ländern der FEIF als Vorbild dient.

Kader Junger Reiter & Facebook